Polieren von Bauteile von 3D-Drucker – Stratasys

Mit additiver Herstellung, entwickeln sich die 3D-Drucker Polyjet von der Firma Stratasys sehr schnell ; aber die Qualität von Oberflächenbeschaffenheit ist unzureichend ; Außerdem, ist es schwer , mit konventionellen Mitteln die komplexen Bauteile zu polieren.

ABC SwissTech hat für einen wichtigen Akteur der Medizinindustrie mehrere technische Lösungen entwickelt, die besondere Anlagen (Satellitenfliehkraftanlagen mit Schrägachse) und eine Palette von Schleifkörper – mit Silizium Basis enthalten.

Die initiale Rauheit ist von ca. 18 µm für dem Äußere des Bauteil und ca. 32 µm für dem Innere des rohrförmige Bauteil; nach eine Verarbeitung von 4 Stunden, es bleibt ca. 0.2 µm für dem Äußere des Bauteil und ca. 0.5 µm für dem Innere des rohrförmige Bauteil.

Die Anlage erlaubt eine Verarbeitung von 120 Bauteile in einem Batch, es darstellt eine Zykluszeit von 2 Minuten pro Stück ; die Kosten für die Anlage sind von 19.000 Euros und die laufende Kosten pro Bauteile ist von 1.15 Euros.
Mit dem Laborversuch von ABC Swisstech können wir die geeignete Anlage unter die 150 Modelle wählen ; wir können auch die geeignete Schleifkörper wählen und das Detail von Prozess und die technische Unterstützung geben..